top of page

Polarisierendes Lauftraining

Aktualisiert: 5. März

Du möchtest das Beste aus deinem Lauftraining herausholen? Dann könnte polarisierendes Training genau das Richtige für dich sein. Bei dieser Trainingsmethode wechselst du zwischen intensiven Einheiten in deinen anaeroben Bereichen und leichteren Einheiten in deinen aeroben Bereichen, um optimal zu trainieren. Studien haben gezeigt, dass polarisiertes Training dir hilft, schneller zu laufen, deine Ausdauer zu verbessern und dein Training effektiver zu gestalten. Also schnapp dir deine Laufschuhe und starte noch heute mit einem polarisierten Trainingsplan, um deine Leistung auf das nächste Level zu bringen.



polarisierendes Training


1. Was ist polarisierendes Training?


Polarisierendes Training ist eine effektive Methode, um das Beste aus deinem Lauftraining herauszuholen. Doch was genau bedeutet polarisierendes Training? Bei dieser Trainingsmethode liegt der Fokus auf intensiven Einheiten, die dich an deine Grenzen bringen, kombiniert mit ausreichenden Erholungsphasen. Der Name "polarisiertes Training" stammt von der Aufteilung der Trainingseinheiten in zwei Hauptbereiche - einem sehr intensiven Bereich und einem entspannten Bereich. Während der intensiven Einheiten trainierst du mit hoher Intensität und in einem Tempo, das dich an deine anaerobe Schwelle bringt. Das kann bedeuten, dass du beispielsweise sprintsprint auf dem Rennrad oder schnelles Schwimmen im Pool machst. Die entspannten Einheiten hingegen dienen dazu, deinen Körper zu regenerieren und zu erholen, während du in einem gemäßigten Tempo läufst. Studien haben gezeigt, dass ein polarisierter Trainingsansatz zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit und zur Steigerung der aeroben Kapazität führen kann. Eine häufig genutzte Trainingszone ist dabei das Verhältnis von 80% niedriger Intensität und 20% hoher Intensität. Dabei ist es wichtig, die richtige Balance zwischen intensiven Einheiten und Erholungsphasen zu finden. Indem du das passende Verhältnis zwischen Intensität und Erholung in deinem Trainingsplan berücksichtigst, kannst du deine Leistung steigern und Verletzungen vorbeugen. Das Ziel dieser Trainingsmethode ist es, dich auf einen Wettkampf vorzubereiten und deine körperliche Fitness kontinuierlich zu verbessern. Es gibt bereits viele Erfolgsstories von Läufern, die durch polarisiertes Training ihre Ziele erreicht haben. Also, warum nicht auch du? Gib polarisiertem Training eine Chance und hol das Beste aus deinem Lauftraining heraus!



2. Warum ist polarisierendes Training effektiv für dein Lauftraining?



Polarisierendes Training ist eine Trainingsmethode, die zunehmend an Beliebtheit gewinnt, da sie effektiv ist, um das Beste aus deinem Lauftraining herauszuholen. Bei dieser Trainingsform liegt der Fokus auf intensiven Trainingseinheiten in Kombination mit ausreichenden Erholungsphasen. Der Schlüssel zum Erfolg liegt darin, die richtige Balance zwischen Intensität und Erholung zu finden. Studien haben gezeigt, dass das Laufen in zwei klar definierten Trainingsbereichen die Leistungsfähigkeit steigert. Bei diesem Ansatz verbringst du rund 80% deiner Trainingszeit in einer niedrigen Intensitätszone, um deine aerobe Kapazität zu verbessern und die Fettverbrennung zu optimieren. Die restlichen 20% deiner Zeit widmest du hingegen intensiven Trainingseinheiten, die deine anaerobe Schwelle herausfordern und deine Geschwindigkeit erhöhen. Das polarisierte Training erlaubt es dir, mehr aus deiner begrenzten Trainingszeit herauszuholen. Die Kombination aus intensiven Einheiten und Erholungsphasen verbessert deine Leistungsfähigkeit deutlich. Durch regelmäßige Einheiten im hochintensiven Bereich wirst du schneller und stärker. Die geringe Trainingsintensität ermöglicht es dir, öfter zu trainieren, ohne dabei an Überlastung zu riskieren. Dies führt zu einer schnelleren Regeneration und somit einer besseren Leistungsfähigkeit. Polarisiertes Training bedeutet jedoch nicht nur, dass du mehr und intensiver laufen kannst. Du kannst auch andere Sportarten wie Schwimmen oder Rennradfahren in dein Training integrieren, um deine gesamte Fitness zu verbessern. Du wirst feststellen, dass deine Körperbeherrschung und Ausdauer sich steigern, was sich auch positiv auf deine Wettkampfleistungen auswirken wird. Insgesamt bietet polarisierendes Training eine effektive Methode, um dein Lauftraining zu optimieren. Es ermöglicht dir, deine Trainingszeit sinnvoll einzusetzen und die richtige Balance zwischen intensiven Einheiten und Erholung zu finden. Durch die gezielte Beanspruchung deines Körpers in unterschiedlichen Bereichen wirst du schnelle Fortschritte erzielen und deine Leistungsgrenzen erweitern. Also, warum nicht einen polarisierten Trainingsplan ausprobieren und das Beste aus deinem Lauftraining herausholen?



3. Die Vorteile von intensiven Trainingseinheiten beim polarisierenden Training.



Intensive Trainingseinheiten sind ein entscheidender Bestandteil des polarisierenden Trainings und bieten zahlreiche Vorteile für dein Lauftraining. Durch das gezielte Einbinden von intensiven Einheiten in deinen Trainingsplan kannst du das Beste aus dir herausholen und deine Leistungsfähigkeit steigern. Eine Studie hat gezeigt, dass Läufer, die regelmäßig in einem intensiven Bereich trainieren, signifikante Verbesserungen in ihrer Leistungsfähigkeit erzielen können. Beim polarisierten Training besteht das Ziel darin, den Großteil des Trainings in einem moderaten Tempo durchzuführen, während die intensiven Einheiten darauf abzielen, die Grenzen der Belastbarkeit zu erreichen. Dadurch werden spezifische physiologische Anpassungen gefördert und deine Leistungsfähigkeit auf ein neues Level gebracht. Intensive Trainingseinheiten beim polarisierten Training können auf verschiedene Arten durchgeführt werden. Beispielsweise kannst du Intervalltrainingseinheiten einbauen, bei denen du für eine bestimmte Zeit oder Strecke in einem hohen Tempo läufst und anschließend eine Erholungsphase einlegst, bevor du die Intensität wieder steigerst. Diese Art von Training hilft dir, deine Laufgeschwindigkeit zu verbessern und deine aerobe Schwelle zu erweitern. Du kannst auch andere Sportarten wie Schwimmen oder Rennradfahren in deine Trainingsroutine einbeziehen, um Abwechslung zu schaffen und verschiedene Muskelgruppen zu beanspruchen. Diese Aktivitäten ermöglichen es dir, intensive Einheiten mit geringerem Aufprall auf die Gelenke durchzuführen und gleichzeitig deine Ausdauer zu verbessern. Die Vorteile von intensiven Trainingseinheiten beim polarisierten Training liegen in der Verbesserung deiner körperlichen Fitness und Leistungsfähigkeit. Durch das gezielte Training in spezifischen Intensitätsbereichen förderst du die Anpassung deines Körpers an Belastung und ermöglichst es dir, auf einem höheren Level zu laufen. Darüber hinaus sorgt die polarisierte Trainingsmethode dafür, dass du genügend Erholungsphasen einplanst, um Verletzungen vorzubeugen und Übertraining zu vermeiden. Insgesamt bietet das intensive Training im Rahmen des polarisierten Trainings viele Vorteile für dein Lauftraining. Ergänze deine moderaten Trainingseinheiten mit gezielten intensiven Einheiten und erlebe die positiven Auswirkungen auf deine Leistungsfähigkeit und Fitness. Nutze die Power des polarisierten Trainings, um das Beste aus deinem Lauftraining herauszuholen und dich kontinuierlich zu verbessern.



4. Die Bedeutung der Erholungsphasen im Rahmen des polarisierenden Trainings.



Im Rahmen des polarisierenden Trainings ist es besonders wichtig, den Erholungsphasen die gebührende Bedeutung zuzumessen. Diese Phasen dienen dazu, den Körper nach intensiven Trainingseinheiten zu regenerieren und die optimale Balance zwischen Belastung und Entlastung herzustellen. Während der intensiven Einheiten werden wir an unsere Grenzen gehen, um unser Leistungsniveau zu verbessern, sei es beim Laufen, Schwimmen, Rennradfahren oder in einer anderen Sportart. Doch ohne ausreichende Erholung können diese Fortschritte nicht richtig verarbeitet und assimiliert werden. Eine Studie ergab, dass Läufer, die sich gut auf die Erholungsphasen konzentrierten, bessere Leistungen erbrachten als diejenigen, die sich ausschließlich auf das Training konzentrierten. In der Zeit der Erholung kann der Körper geschwächte Muskeln reparieren, das Immunsystem stärken und sich auf den nächsten Trainingsaufwand vorbereiten. Deshalb sollten wir uns bewusst Zeit nehmen, um uns ausreichend zu erholen und unsere Energiereserven wieder aufzufüllen. Die beste Methode, um die Erholungsphasen optimal zu nutzen, besteht darin, den Körper in verschiedene Trainingszonen einzuteilen. Beim polarisierten Training konzentrieren wir uns auf zwei Hauptbereiche: die niedrige Intensitätszone und die hohe Intensitätszone. Die niedrige Intensitätszone ermöglicht es uns, in einem gemäßigten Tempo zu trainieren und den Körper zu schonen, während die hohe Intensitätszone unsere maximale Leistung fordert. Indem wir diese beiden Zonen gezielt in unseren Trainingsplan integrieren, können wir sicherstellen, dass wir sowohl unsere aerobe als auch anaerobe Schwelle trainieren und unser Leistungsniveau kontinuierlich verbessern. Während der Erholungsphasen sollten wir uns bewusst Zeit für Aktivitäten nehmen, die den Körper und Geist entspannen, wie beispielsweise Stretching, Yoga oder Meditation. Um das optimale Verhältnis zwischen Intensität und Erholung zu finden, ist es ratsam, einen individuellen Trainingsplan zu erstellen, der auf unsere persönlichen Bedürfnisse und Ziele zugeschnitten ist. Ein gut strukturierter Trainingsplan berücksichtigt sowohl die intensiven Trainingseinheiten als auch ausreichend Erholungsphasen, um Überlastung und Verletzungen zu vermeiden. Die Bedeutung der Erholungsphasen sollte nicht unterschätzt werden. Sie spielen eine entscheidende Rolle dabei, das Beste aus unserem Lauftraining herauszuholen und unseren Körper auf ein höheres Leistungsniveau zu bringen. Also nehmen wir uns Zeit für Erholung und geben unserem Körper die Möglichkeit, sich zu regenerieren und stärker zurückzukommen. Nur dann werden wir in der Lage sein, unsere Ziele zu erreichen und unsere Leistungsfähigkeit zu steigern.



5. Wie du das optimale Verhältnis zwischen Intensität und Erholung findest.



Im polarisierenden Training geht es darum, das beste Verhältnis zwischen Intensität und Erholung zu finden, um deine Leistung beim Laufen zu maximieren. Durch gezielte Einheiten in den verschiedenen Trainingsbereichen kannst du deine Fähigkeiten verbessern und dich kontinuierlich steigern. Bei intensiven Trainingseinheiten im polarisierten Training liegt der Fokus darauf, über der anaeroben Schwelle zu trainieren. Dies bedeutet, dass du dich in einem hohen Prozentbereich deiner maximalen Herzfrequenz bewegst und deine Muskeln maximal beanspruchst. Intervallläufe, Tempoläufe oder auch Trainingseinheiten im Rennrad oder Schwimmen eignen sich gut, um in diesem Bereich zu trainieren. Hier ist es wichtig, deinen Körper herauszufordern und an seine Grenzen zu bringen. Aber genauso wichtig wie das intensive Training sind die Erholungsphasen. Im polarisierten Training wechselst du zwischen intensiven Einheiten und aktiven Erholungsphasen. Dadurch kann sich dein Körper optimal regenerieren und du verhinderst Überlastung und Verletzungen. Während dieser Erholungsphasen solltest du dich in niedrigeren Herzfrequenzbereichen bewegen und dem Körper Zeit geben, sich zu erholen und neue Energie zu tanken. Um das optimale Verhältnis zwischen Intensität und Erholung zu finden, kannst du verschiedene Methoden anwenden. Eine Möglichkeit ist es, deine Trainingseinheiten nach Zeit zu planen - zum Beispiel zwei intensive Einheiten pro Woche und zwei Erholungseinheiten dazwischen. Eine andere Methode ist das Training nach Herzfrequenzzonen, bei der du deine Einheiten anhand deiner individuellen anaeroben Schwelle anpasst. Es gibt Studien, die die Wirksamkeit des polarisierten Trainings belegen und zeigen, dass Läufer, die diese Trainingsmethode anwenden, ihre Leistung verbessern und ihre Ziele im Wettkampf erreichen können. Das optimale Verhältnis zwischen Intensität und Erholung spielt dabei eine entscheidende Rolle. Insgesamt bietet das polarisierte Training eine effektive Möglichkeit, das Beste aus deinem Lauftraining herauszuholen. Indem du gezielt in deinen Trainingsbereichen arbeitest und gleichzeitig ausreichend Erholung einplanst, kannst du deine körperliche Fitness steigern und deine Laufergebnisse verbessern. Finde das optimale Verhältnis zwischen Intensität und Erholung, um deine Ziele zu erreichen und dich als Läufer weiterzuentwickeln.



6. Tipps zur Planung deines Trainingsplans mit dem Fokus auf polarisiertem Training.



Ein wichtiger Faktor bei der Planung deines Trainingsplans mit dem Fokus auf polarisiertes Training ist die Strukturierung deiner Trainingseinheiten in verschiedenen Intensitätsbereichen. Polarisiertes Training beinhaltet vor allem zwei Intensitätszonen - die niedrige und die hohe Intensitätszone. Um das Beste aus deinem Lauftraining herauszuholen, ist es entscheidend, diese beiden Enden des Intensitätsspektrums bewusst zu nutzen. In der niedrigen Intensitätszone sollten rund 80 Prozent deiner Trainingseinheiten stattfinden. Hier geht es darum, langsam und kontrolliert zu laufen, um deinen Körper an längere Distanzen zu gewöhnen und deine aerobe Ausdauer zu verbessern. Trainingsmethoden wie langsame Dauerläufe oder längere Entspannungsläufe sind hier besonders effektiv. Diese Einheiten helfen dir dabei, deine Grundlage aufzubauen und deine Fettverbrennung zu optimieren. Auf der anderen Seite steht die hohe Intensitätszone, die rund 20 Prozent deiner Trainingseinheiten ausmachen sollte. In diesem Bereich geht es darum, dein Tempo zu erhöhen und deine anaerobe Schwelle zu verbessern. Intervalltraining, Tempoläufe oder auch kurze Sprints sind hier geeignet, um deine Schnelligkeit und deine Körperkontrolle zu steigern. Diese intensiven Einheiten fordern dich physisch heraus und helfen dir, deine Leistungsfähigkeit auf ein neues Level zu heben. Die richtige Abwechslung zwischen den beiden Intensitätszonen ist entscheidend, um deinen Trainingsplan optimal zu gestalten. Dabei solltest du auf die Dauer und Frequenz deiner Einheiten achten. Ein guter Ansatz ist es, in jedem Training einen gezielten Fokus zu setzten, entweder auf die niedrige oder hohe Intensitätszone. Das wird dir helfen, deine Ziele effektiv zu erreichen und Verletzungen vorzubeugen. Eine interessante Studie hat gezeigt, dass Läufer, die ihren Trainingsplan polarisiert haben, ihre Leistung im Vergleich zu traditionellem Training deutlich verbessern konnten. Indem du deine Trainingseinheiten bewusst in unterschiedlichen Intensitätsbereichen gestaltest, förderst du nicht nur dein körperliches Wohlbefinden, sondern steigerst auch deine Leistungsfähigkeit. Also, zögere nicht länger und plane dein Training polarisiert! Hol das Beste aus deinem Lauftraining heraus und erreiche neue Ziele.



7. Polarisiertes vs traditionelles Lauftraining: Welche Methode passt zu dir?



Wenn es um die Wahl des richtigen Trainings für dein Lauftraining geht, stehen viele Athleten vor der Entscheidung: Polarisierendes Training oder traditionelles Training? Beide Methoden haben ihre Vorteile und es ist wichtig, die Methode zu wählen, die am besten zu dir und deinen Zielen passt. Beim polarisierten Training liegt der Fokus auf zwei unterschiedlichen Trainingsbereichen: hohe Intensität und niedrige Intensität. Diese Methode basiert darauf, dass du deine Trainingseinheiten hauptsächlich entweder in einem sehr leichten oder einem sehr hohen Intensitätsbereich absolvierst. Zum Beispiel könntest du eine Einheit mit hoher Intensität wie Intervallläufe oder sprints absolvieren und an anderen Tagen eine Einheit mit niedriger Intensität wie einen lockeren Dauerlauf. Diese Art von Training erlaubt es dir, deine Zeit gut zu nutzen und das Meiste aus deinen Trainingseinheiten herauszuholen. Im Gegensatz dazu beinhaltet traditionelles Training eine gleichmäßigere Verteilung der Intensität über mehrere Trainingsbereiche. Das bedeutet, dass du deine Trainingseinheiten in verschiedenen Intensitätszonen absolvierst, einschließlich einer mittleren Intensität, die oft als anaerobe Schwelle bezeichnet wird. Mit dieser Methode kannst du alle Aspekte des Laufens trainieren und sicherstellen, dass du in allen Bereichen gut vorankommst. Um herauszufinden, welche Methode am besten zu dir passt, ist es wichtig, deine Ziele und deinen Trainingsplan zu berücksichtigen. Wenn du zum Beispiel auf einen Wettkampf hintrainierst und deine Leistung verbessern möchtest, könnte das polarisierte Training von Vorteil sein, da es dir ermöglicht, intensivere Einheiten zu absolvieren, um deine Geschwindigkeit und deine aerobe Kapazität zu steigern. Wenn du jedoch einfach nur gerne läufst und deine Fitness verbessern möchtest, könnte das traditionelle Training besser zu dir passen, da es eine breitere Palette von Trainingseinheiten bietet, die abwechslungsreich und motivierend sein können. Letztendlich ist es wichtig, dass du die Methode wählst, die zu dir und deinen Zielen passt. Beide Methoden haben ihre Vorteile, und es gibt keine "richtige" oder "falsche" Wahl. Experimentiere mit verschiedenen Trainingsplänen und höre auf deinen Körper, um herauszufinden, was am besten für dich funktioniert. Egal für welche Methode du dich entscheidest, das Wichtigste ist, dass du dabei Spaß hast und Freude am Laufen hast. Also schnür deine Laufschuhe und komm in Bewegung - das Abenteuer wartet!





83 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page